Ann-Sophie kriegt (fast) ein Pony

“Sorry, Ponys sind aus, aber stattdessen kriegst Du das hier, ist auch toll, viel Spaß damit”, sagte der Weihnachtsmann und gab dem verdutzt dreinblickenden Mädchen die Leine nebst daran befestigten Rentier in die Hand.

Der Klimawandel machte auch vor dem Weihnachtsmann keinen Halt, ganz im Gegenteil – am Nordpol waren die Auswirkungen durch die viel zu hohen Temperaturen mehr als deutlich zu spüren. Deshalb war der Weihnachtsmann von seinem in die Jahre gekommenen rentierbetriebenen (wer jemals hinter neun ausgewachsenen Rentieren unterwegs war, weiß um deren Menge an Emissionen) Schlitten auf das umweltfreundliche Elektro-Modell “eSledge 2000” umgestiegen und hatte sich auch gleich eine passende Lösung für den Verbleib der Tiere überlegt: warum nicht an kleine Mädchen mit Ponywunsch verschenken.

Mit offenen Mündern starrten die Eltern der kleinen Ann-Sophie dem dank eSledge 2000 lautlos in den Nachthimmel entschwindenden Weihnachtsmann hinterher, während die leuchtende Nase von Rudolph den Schnee in ein sanftes Rot tauchte. Nur das leise Schnauben des Rentiers unterbrach sanft die Stille – und die grelle Stimme der kleinen Ann-Sophie, die voller Innbrunst brüllte: “Boah, das ist ja voll geil, darf ich das behalten?”