Fingernagelhaut

Es gibt Begriffe, die sollte man einfach nicht googeln. Fingernagelhaut ist so einer. Wenn man sich dann aber – aus welchen Gründen auch immer – doch dazu entschlossen hat, sein Wissen um diesen in diesem Bereich auszubauen, sollte man auf diesen ersten Fehler nicht den zweiten folgen lassen und das wäre: die Bildersuche.
Auch ich kenne die Problematik von trockener Haut, oft auch an den Fingern und da im speziellen bei besagter Fingernagelhaut und ja, auch mich nervt es ungemein, wenn sich da ständig irgendwelche Textilien verheddern und man Fäden zieht, sich der feine Riss zu einem Canyon des Schmerzes ausweitet, man cremt als gäbe es kein Morgen und das hilft auch ein bisschen, aber dafür ist alles, was man berührt schmierig und fettig. Alles suboptimal, aber hilft ja alles nix. Bzw. eventuell doch; das suggerieren zumindest die angezeigten Bilder bei der Bildersuche nach Fingernagelhaut. Allerdings sind da teilweise Werkzeuge im Einsatz, die ich nicht habe, nicht haben möchte und selbst wenn ich sie hätte nicht einsetzen wollen würde. Schon gar nicht an der rechten Hand, denn dafür müsste ich diese seltsamen Werkzeuge mit der linken Hand bedienen, was ich nicht wirklich gut kann. Okay, die trockene Fingernagelhaut wäre aufgrund des starken Blutflusses dann wahrscheinlich kein Thema mehr, aber das klingt nicht nach einer guter Lösung (auch wenn einige der Bilder schon tendenziell in diese Richtung gehen).

Was also tun? Nicht viel mangels Möglichkeiten. Gute Schneidezähne sind ein Mittel der Wahl. Mit etwas Übung kann man die schlimmsten Stellen einfach wegknabbern (hat auch so gut wie keine Kalorien! Welcher Snack kann das schon von sich behaupten?). Wie schon erwähnt kann man es mit Eincremen versuchen, hat dann aber dafür verschmierte Tassen und Gläser, ein verschmiertes Tablet, eine/n verschmierten Partner*in (immerhin für männliche Single-Männer haben die creme-schmierigen Hände eventuell einen gewissen Vorteil), Katzen mit glänzendem Fell, weil verschmiert vom Streicheln. Zusammengefasst kann man sagen: Eincremen ist eine schmierige Angelegenheit.

Es ist also alles nicht einfach, aber die Forschung scheint es ja nicht zu interessieren. Die machen lieber rum mit Impfstoff hier, Krebsbekämpfung da, Leben retten, blah blah blah. Die Fingernagelhaut kommt da erst ganz zum Schluss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.